Professionell Serverraum einrichten - Orescanin IT
Sicheren Serverraum einrichten - Orescanin IT
Notrufnummer 0231 3300 9001

Besseres Rankings durch Suchmaschinenmarketing

Viele Website-Betreiber unterschätzen die Einflussmöglichkeiten auf das Ranking von Suchmaschinenergebnissen. Deshalb gibt es, obwohl die Bedeutung des Themas in den letzten Jahren stetig wächst, auf vielen Seiten noch ungenutztes Potential.

Durch SEM (Search Engine Marketing) lassen sich mit der richtigen Optimierungsstrategie, immense Verbesserung bei der Positionierung und damit bei der Zahl der Klicks erreichen. Dabei sollte jede Strategie zur Optimierung (SEO) Onpage sowie Offpage greifen.

Zunächst ist es wichtig zu verstehen, wie Suchmaschinen arbeiten. Grundlegend besteht jedes Suchsystem aus drei Komponenten. Der Robot („Bot“) besucht und crawlt regelmäßig Seiten um die Daten abzuspeichern. Diese werden vom Indizierer bearbeitet und in einer Datenbank für eine schnelle Abfrage eingeordnet. Das Frontend nimmt die Suchanfragen an, greift auf die Datenbank zu und listet die Ergebnisse in bestimmter Reihenfolge. Dies geschieht durch Algorithmen, die bei den jeweiligen Anbietern unterschiedlich arbeiten. Die Rankingkriterien sind jedoch weitestgehend angeglichen, wodurch die mühselige individuelle Anpassung an mehrere Suchmaschinen zumeist entfällt. Hier gibt Google als Marktführer den Ton an, lässt sich jedoch ungern in die Karten schauen. Diese Geheimhaltung soll unter anderem Hackerangriffe sowie dubiose Einflüsse auf das Ranking unterbinden.  Auf Grund der ständigen intransparenten Optimierung, entstehen aber auch immer neue Anforderungen, auch an die Qualität von Websites, die sich nicht durch einfache Tricks bedienen lassen.

Stattdessen geht es um Relevanz! Was für den Nutzer relevant erscheint, wird höher gerankt, also im besten Fall auf den ersten Seiten positioniert. Um die Suchintention zu identifizieren, ist der Algorithmus in der Lage, semantische Bezüge in den Suchwörtern zu deuten. Zur Abgleichung bildet Google Cluster, in die die Ergebnisse eingeteilt werden. Ob und inwieweit eine Website für von Bedeutung ist, hängt unter anderem mit der inhaltlichen Qualität; der Aktualität der letzten Änderung; aber auch technischen Aspekten, wie Ladezeiten von Seiten zusammen. Außerdem nimmt die Relevanzzuweisung durch Klicks von anderen Usern (User Signals) mit ähnlichen Suchintentionen sowie das persönliche Suchverhalten in der Vergangenheit Einfluss. Keywordstuffings oder unnatürliche Backlinks werden hingegen abgestraft.

Ziel jeder Website sollte es also sein, Mehrwert zu generieren, indem einschlägige Suchintentionen von Nutzern bedient werden. So erscheint die Seite eher in der Liste der Ergebnisse und wird dementsprechend oft gesehen und angeklickt. Der Fokus sollte also auf Relevanz, Qualität und Usability liegen. Um diese Aspekte gewinnbringend hervorzuheben, ist eine Optimierung sowohl Onpage als auch Offpage unabdingbar. Aber auch bei bezahlter Werbung auf Suchmaschinen, also SEA, ist Relevanz, gerade bei absatzorientierten Kampagnen, unabdingbar, denn SEA-Kampagnen rechnen sich nur dann, wenn die Einnahmen durch die hinter der Anzeige liegenden Seite, die Anzeigekosten übersteigen.

Weitere interessante Artikel